14. Januar 2018

Patricia Briggs - Mercedes Thompson 10 - Stille der Nacht


Hallo ihr Lieben,

ich habe es endlich geschafft meine erste Rezension für dieses Jahr zu Posten.

Das Jahr fängt schon gut an, denn ich habe ein Buch einer meiner Lieblingsautorinnen gelesen.




Verlag/Quelle: Heyne 
Homepage: Patricia Briggs 

Patricia Briggs, Jahrgang 1965, wuchs in Montana auf und interessiert sich seit ihrer Kindheit für Fantastisches. So studierte sie neben Geschichte auch Deutsch, denn ihre große Liebe gilt Burgen und Märchen. Neben erfolgreichen und preisgekrönten Fantasy-Romanen wie Drachenzauber widmet sie sich ihrer Mystery-Saga um Mercy Thompson. Nach mehreren Umzügen lebt die Autorin heute gemeinsam mit ihrem Mann, drei Kindern und zahlreichen Haustieren in Washington State.



Mercy Thompson hat ihren Platz und ihre Stimme im Wolfsrudel der Tri-Cities gefunden. Doch eines nachts wird die Gestaltwandlerin von Vampiren entführt: Sie soll als Waffe gegen ihr Rudel und ihren Gefährten Adam eingesetzt werden. Mercy gelingt die Flucht. Und plötzlich findet sie sich allein, ohne Geld und ohne Kleidung mitten in Prag wieder. Sie muss neue Verbündete finden und alte Feinde abwehren, und vor allem muss Mercy Adam warnen. Denn im Herzen der uralten Stadt regt sich ein dunkler Geist. Mit dem Ziel, Krieg zwischen allen magischen Völkern zu stiften ... 



Es war nicht das erste Mal, dass mich Schokolade in Schwierigkeiten gebracht hat.


Ich liebe einfach die Welt von Mercy und ihren Freunden.
Mercy wollte eigentlich nur Eier kaufen fahren. Aber auf dem Weg nach Hause wird sie entführt und nach Italien verschleppt. Dort angekommen erfährt sie das sie in dem perfiden Spiel ihres Entführers eine wichtige Rolle spielt. Aber Mercy wäre nicht Mercy, wenn sie nicht schon einen Plan hätte um ihren Entführer zu entkommen . . .

Tja, hier sind wir wieder. In Mercys Welt der Werwölfe, Vampiren, Hexen und Faes.
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Mercy und Adam erzählt. Um auch den zeitlichen Ablauf des jeweiligen Kapitels besser zu verstehen, gibt es am Anfang kleine Anmerkungen von Mercy. Und glaubt mir die braucht ihr auch.
Mercy ist, auch wenn sie etwas angeschlagen ist, wieder eine wunderbare Protagonistin die, trotz der Schwierigkeiten in die sie wieder steckt, sich einfach nicht unterkriegen lässt. 
Mercy gehört zu den Protagonisten die mit jedem Buch über sich hinauswachsen. Damit gehört sie zu meinen Lieblings Protagonistinnen schlecht hin. Sie ist eine starke Persönlichkeit und gibt niemals auf.
Adam gehört zu den Protagonisten, die sich zuerst nicht in den Vordergrund drängen. Er gehört, eher zu der stillen Sorte der sich erst bemerkbar macht, wenn einer seiner lieben in Gefahr ist.
Und wenn Mercy in Gefahr ist, gibt es für Adam kein Halten mehr. Er ist ein sympathischer Protagonist der mit aller Kraft sein Rudel und seine Freunde beschützt.
Auch die anderen Charaktere sind, auch wenn sie hier nicht ganz so oft vorkommen wie in den anderen Büchern ihr sympathisches selbst und bringen einen immer wieder zum Schmunzeln.
Die Geschichte spielt zuerst über einige Länder hin weg um sich dann in einer Stadt festzulegen.
Trotz der Action und den ganzen kämpfen die Mercy und Adam bestreiten müssen, ist das Buch doch eher ein, wie soll ich es ausdrücken, es ist ein ruhiges Buch. Sorry, ich kann es einfach nicht besser beschreiben.
Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr angenehm und flüssig. Die Location und die Begebenheiten sind von der Autorin sehr detailgenau und liebevoll beschrieben.
Das Buch hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Und auch wenn ich es immer wieder sage, ich liebe einfach die Bücher von Patricia Briggs. Sie gehört zu den Autorinnen die mit jedem Buch immer besser wird.




1. Januar 2018

Nach längerer Abwesenheit...






Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch allen ein frohes Neue Jahr 2018.

Ja, es gibt mich immer noch.

Leider musste ich die letzten Monate meinen Blog im Stich lasssen.
Das Real Life hat meine volle Konzentration gefordert.
Aber jetzt bin ich wieder da und hoffe das dieses Jahr ein besseres Jahr wird.

Auch wenn ich für meinen Blog keine Zeit gefunden habe,
gelesen habe ich trotzdem. 

Und auch 2018 werde ich wieder bei einigen Challenges mitmachen.
Allerdingst nur bei zwei.

Die Nieder mit dem Sub Challenge von BuchBria
Und bei der Task-Challenge 2018 von Schnuffelchens Bücher und About Books.

Beide haben mir letztes Jahr so gut gefallen, das ich auch dieses Jahr, gerne wieder mit dabei bin.





30. Juli 2017

Nora Roberts - Im Schatten der Wälder

 Hallo ihr Lieben,

und wieder ein Nora Roberts Buch was mir sehr gut gefallen hat...

 
Verlag/Quelle: blanvalet(Taschenbuch) /Amazon
Homepage: Nora Roberts

Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von 500 Millionen Exemplaren überschritten. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

Rot wie die Liebe. Rot wie die Wut. Rot wie der Tod.

Fiona Bristow lebt als Hundetrainerin und Mitglied einer Hunderettungsstaffel auf der idyllischen Orcas Island vor der Küste Seattles. Keiner weiß, dass die Insel Fionas Refugium ist, um einen Albtraum zu vergessen. Sie ist die einzige Überlebende eines Serienkillers, der junge Frauen mit einem roten Schal erwürgte und auch Fionas Verlobten ermordete.

Mit Fionas Ruhe ist es vorbei, als der knurrige Künstler Simon mit seinem Hund Jaw in ihr Leben stolpert. Simon wollte nie einen Welpen, und definitiv will er keine Frau. Als Fiona mit Jaw trainiert und Simon lernt, sowohl Hund als auch Trainerin mehr und mehr zu schätzen, bricht die Vergangenheit in Fionas Leben ein. Fionas Verfolger sitzt im Gefängnis, aber eines ist klar: Er hat einen Schüler, draußen in den Wäldern von Orcas, der nur ein Ziel hat – den roten Schal um den Hals der Frau zu schlingen, die damals entkommen ist …

An einem kalten, verregneten Morgen im Februar liebten Devin und Rosie Cauldwell sich langsam und schläfrig.


Fiona ist Hundetainerin auf Orca Island. Sie trainiert Hunde für die freiwillige Hunderettungsstaffel.
Als sie nach einem Einsatz wieder zu Hause ankommt, bekommt sie Besuch von Simon, einen ne hinzugezogenen Künstler. Er hat von seiner Mutter einen Welpen geschenkt, mit dem er überhaupt nicht zurechtkommt. Verzweifelt bittet er Fiona um Hilfe. Nach und nach kommen Fiona und Simon sich näher. Bis plötzlich eines Tages ein Streifenwagen vorfährt und Fiona eine erschreckende Nachricht bekommt…

Fiona ist eine starke selbstbewusste Protagonistin, die den Eindruck macht, dass nichts sie aus der Ruhe bringen kann. Obwohl sie manchmal einen etwas übertriebenen selbstbewussten Eindruck macht, zeigt es sich doch recht bald, dass sie sich auf diese Art nur selber schützen möchte.
Nur ihre Hunde geben ich ein sicheres Gefühl.
Sie ist eine sympathische Protagonistin, die es geschafft hat trotz ihrer schrecklichen Vergangenheit ein relativ normales Leben zu führen.


Simon, oh Simon*seufz*. Ich muss ehrlich sagen, ich mag Simon unheimlich gerne.
Er ist dauernd knurrig, sagt einem immer die Wahrheit ins Gesicht, ist aufbrausend und liebt seinen Welpen, trotz seines gemecker sehr. Mit seiner nicht ganz so netten Art, ist er wirklich mal ein etwas anderer Protagonist. Das was ihn sympathisch macht ist auf dem ersten Blick nicht zu erkennen. Wenn man es aber erstmal entdeckt, zieht er einen in seinem Bann.


Die Geschichte an sich ist typisch Nora Roberts. Wer schon Bücher von ihr gelesen hat weiß was ich meine. Man erfährt zwar nach einigen Seiten wer der gesuchte Mörder ist, aber das Katz und Maus spiel um ihn zu ergreifen, macht dieses Buch doch recht spannend. 


Und auch wenn ich den Anfang noch etwas schleppend fand, legte das Buch doch recht bald an Tempo zu und es kam das was mir immer bei der Autorin passiert. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Am besten haben mir die Interaktionen mit den Hunden gefallen. Sie brachten mich öfters zum Schmunzeln, denn die Autorin hat es recht humorvoll umschrieben.
Dass man von ihren Büchern auch was lernen kann, ist schon öfters vorgekommen. In diesem Buch erfährt man viel über Hundeerziehung. Ich weiß jetzt nicht wie weit alles stimmt, auf jeden Fall weiß ich jetzt ungefähr wie ich mit einem Welpen umzugehen habe.


Der Schreibstil war wie immer flüssig und leicht zu lesen.
Auch wenn sich ihre Bücher in ihre Art und Weise immer ähneln, schafft die Autorin es trotzdem immer neue Geschichten aus dem gleichen Grundprinzip zu schreiben, die mich bis jetzt immer gut unterhalten haben.





Royce Buckingham - Demonkeeper 01 - Dämliche Dämonen


Hallo ihr Lieben, 

hier ein Buch das zeigt, das auch kleine Helden ganz groß sein können... 

Verlag/Quelle: Penhaligon(eBook)/Amazon

Homepage: Royce Buckingham

Royce Buckingham, geboren 1966, begann während seines Jurastudiums an der University of Oregon mit dem Verfassen von Fantasy-Kurzgeschichten. Sein erster Roman »Dämliche Dämonen« begeisterte weltweit die Leser und war insbesondere in Deutschland ein riesiger Erfolg. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen lebt Royce Buckingham in Bellingham, Washington. Er arbeitet zurzeit an seinem nächsten Roman.

Hüte Dich vor dunklen Ecken!
Schöner Wohnen mit Dämonen

Ein Buch wie eine Achterbahnfahrt: irrsinnig witzig, wunderbar gruselig und voll unerwarteter Drehungen und Wendungen. Und kaum ist es vorüber, möchte man gleich noch mal von vorne beginnen!

Nathan Grimlock hat von seinem Pflegevater eine undankbare Aufgabe geerbt: Er muss ein Haus voller Dämonen hüten und verhindern, dass seine nervtötenden Schützlinge überall Chaos verbreiten – vor allem das TIER, das tief unten im Keller haust, darf auf keinen Fall entkommen! Eines Tages jedoch geschieht die Katastrophe: das TIER bricht aus. Und es hat großen Hunger auf Menschenfleisch. Doch als ob das nicht schon schlimm genug wäre, halten es ein paar der Dämonen für Ehrensache, Nathan zu helfen, das Monster wieder einzufangen – ob ihr Hüter es nun will oder nicht … Ein unglaublich rasantes Lesevergnügen – mit einem liebenswerten jungen Helden und einem Haufen urkomischer Quälgeister!

Das TIER streckte die dicken Pranken von sich und fuhr wie eine große Katze die Krallen aus, als es sich vom knochen übersäten Boden erhob.

Nate hütet Dämonen. Naja, er versucht es auf jeden Fall. Als er ein Mädchen kennen lernt und dadurch ein Dämon ausbricht, ist das Chaos komplett. Denn nicht nur, dass er den Dämon wieder einfangen muss, er bekommt es auch noch mit etwas anderem zu tun. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Denn das TIER hat schon sein nächstes Opfer erschnüffelt…

Nate ist ein Protagonist, der mit einigen Schwierigkeiten versucht ein guter Hüter zu sein. 

Trotz seiner Eigentümlichkeiten ist er ein kleiner Held, der jeden Tag aus neue sein Leben in Gefahr bringt. Auch wenn vieles nicht ganz so funktioniert wie er es sich vorstellt und er meistens überfordert ist, machen seine Versuche alles wieder in Ordnung zu bringen ihn umso sympathischer.
Aber auch die anderen Charaktere im Buch, haben ihren eigenen Charme der es einem, mit einigen Ausnahmen, leicht macht sie zu mögen.


Er hat einen detailgenauen Erzählstil, der es einen möglich macht, sich die Dämonen genau vorzustellen. Auch der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig zu lesen.


Der Autor hat mit seinem Buch eine außergewöhnliche Welt geschaffen, die uns zeigt, dass nichts ist wie es scheint und man vielleicht doch nicht so ganz genau hinsehen sollte.
Ich glaube ich laufe doch lieber weiterhin mit Scheuklappen durch die Welt. Denn auch wenn wir uns manchmal wünschen das wir nicht alleine auf dieser Welt sind. 

Diesen Dämonen möchte ich nicht begegnen.



19. Juli 2017

Elle Kennedy - Off Campus 02 - The Mistake - Niemand ist perfekt

 Hallo ihr Lieben,

hier eine kleine Rezension über einen zweiten Teil, 
der vielleicht nicht ganz so gut ist wie der erste, der aber trotzdem sehr viel Spaß machte zu lesen...


Verlag/Quelle: Piper
Homepage: Elle Kennedy

Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft.
Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Die Freundin seines besten Freundes zu begehren ist wirklich das Allerletzte.

Auf dem Weg zu einer Party gerät Logan ans falsche Zimmer und trifft dort auf Grace.
Grace die es nicht fassen kann, das Logan in ihrem Zimmer ist, lädt ihn ein zusammen mit ihr einen Film anzuschauen. Dabei kommen sie sich näher und Logan verlässt überstürzt Grace Zimmer. Es bleibt aber nicht bei dieser einen Begegnung…

Nachdem ich vom ersten Teil so begeistert war, freute ich mich sehr auf Band 2.
Obwohl er nicht ganz so gut war wie der erste Teil, hat er mir doch sehr gut gefallen.
Grace ist eine sympathische Protagonistin, die mal keine schlimme Vergangenheit hat.
Sie ist taff, freundlich und macht einen wirklichen netten Eindruck.
Logan ist ein typischer College Bad Boy. Er ist Selbstbewusst, von sich eingenommen und hat dauernd One-Night-Stands. Trotz allem ist er ein sympathischer Protagonist. Er hat zwar kein einfaches Familienleben, doch er versucht das beste aus seiner Situation zu machen.
Auch gefällt mir an ihm, das obwohl er immer so stark tut, er doch eine schwache Seite hat.

Die Geschichte ist, obwohl sie nicht neu ist, doch sehr schön geschrieben.
Es gefällt mir das sich Logan wirklich anstrengen muss um Grace davon zu überzeugen, es mit ihn zu versuchen. In vielen Büchern geht es meistens alles viel zu schnell. Und obwohl diese Geschichte den ersten Eindruck macht, das es auch hier viel zu schnell vorangeht, täuscht es doch.

Da die Geschichte aus Grace und Logans Sicht abwechselnd erzählt wird, erleichtert es einen, die zwei zu verstehen. Viele Entscheidungen kann man dadurch besser nachvollziehen.
Auch der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig.

Es war eine wirklich schöne einfühlsam geschriebene Geschichte, die Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher der Autorin.




Lesestatistik Juni 2017

Hallo ihr Lieben,

im Juni habe ich 17 Bücher gelesen.
Darunter waren auch wieder 10 ReReads.
Ich hatte einfach Lust, die Eve Dallas Reihe noch einmal anzufangen.

Monatshighlights

Patricia Briggs - Mercy Thompson 09 - Spur des Feuers
Ilona Andrews - Stadt der Finsternis 10 - Unheiliger Bund