20. September 2016

Rezension - Rick Riordan - Percy Jackson 02 - Im Bann des Zyklopen


 Familienzuwachs der etwas anderen Art...


 
Autor: Rick Riordan
Titel: Percy Jackson 02 - Im Bann des Zyklopen
Originaltitel: The Sea of Monsters, 2006
Erscheinungsdatum: 27.11.2012(Schuber)
Verlag/Quelle: Carlsen
Seiten: 336
Preis: 14,90€
ISBN: 978-3-551-55438-3
Homepage: Rick Riordan
 Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp« und »Magnus Chase«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten.

 
 Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig - einigermaßen. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann da noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? Das dürfte für einen Halbgott wie ihn eigentlich kein Problem sein. Doch seine Feinde haben noch einige böse Überraschungen auf Lager ...
Mein Albtraum fing so an:
Ich stand auf einer verlassenen Straße in einem kleinen Ort am Meer.
 Da ich,wie schon beim ersten Teil den Film vorher gesehen hatte,fiel mir der Einstieg auch hier etwas schwer.Aber nach ein paar Seiten hat sich das auch wieder gelegt.
Es ist einige Zeit vergangen und Percy ist etwas älter geworden.Er ist auf einer neuen Schule und hat auch einen Freund gefunden,der ihn noch so einige Überraschungen bereiten wir.Leicht hat er es aber trotzdem nicht.

Ich muss sagen mir gefällt der zweite Teil doch etwas besser als der erste.Obwohl das Buch doch etwas schmaler ist,hat es der Autor geschafft ,die Geschichte um den Seefahrer Odysseus mit einzubinden.Zwar ist es manchmal etwas nervig das unsere Helden irgendwie in jede Falle tappen ,aber es passt auch zur Geschichte.Schließlich sind es noch heran wachsende Jugendliche,da müssen sie doch so manche Fehler machen.Auf jedenfall ist es eine gelungene Fortsetzung ,die uns auf eine Seereise voller Abenteuer und Gefahren entführt.Es machte sehr viel Spaß das Buch zu lesen und freue mich auf den dritten Teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen