22. Januar 2017

Claire Knightley - Dark 02 - Dark Heart

Hallo ihr Lieben,

leider ist das Buch eine wirkliche Enttäuschung für mich geworden...



Autor: Claire Knightley
Titel: Dark 02 - Dark Heart
Originaltitel: Dark Heart, 2011
Erscheinungsdatum: 01.09.2011
Verlag/Quelle: Ravensburger Buchverlag/Amazon
Genre: Young Adult Fantasy
Seiten: 352
Preis: 16,95/Hardcover(gibt es nur noch gebraucht)
ISBN: 978-3-473-40068-3
Homepage: /


Claire Knightley ist freie Journalistin und Autorin. Sie schreibt Romane und Drehbücher und lebt mit Mann und Tochter in einer kleinen Stadt am Meer.

Lydia und ihr geliebter Jack Valentine helfen der Herrin der Vampire, einen gefährlichen Gegner auszuschalten: Charles Solomon. Er droht, den Frieden zwischen Menschen und Vampiren für immer zu zerstören und die alleinige Macht über alle Geschöpfe an sich zu reißen. Der Schlüssel dazu ist ein mysteriöses Buch - und Lydias halbvampirisches Blut, das Nachtgeschöpfe wieder in Menschen zurückverwandeln kann ...

Liebe ist die Ewigkeit in ihrer vergänglichsten Form.

Lydia ist eine blöde Kuh. Sorry, aber genau das ist meine Meinung. Ich musste mich beim Lesen und für das Buch brauchte ich schon alleine 3,5 Tage, obwohl es nicht so lang ist und relativ groß geschrieben wurde wirklich beherrschen, um nicht dauernd die Augen zu verdrehen. Lydia hat mich einfach nur aufgeregt.
Beispiel am Anfang
Sie ist alleine in einem großen Haus. Plötzlich hört sie ein Geräusch und was macht sie, sie ruft: Hank, Hank bist du das? Häh? Hallooo, sie ist alleine und hat nichts Besseres zu tun als laut zu werden und zu rufen. Dann hätte sie auch direkt rufen können: Ich bin ganz alleine lieber Einbrecher, du kannst gerne rauf kommen und….
Manchmal fragte ich mich, ob Lydia wirklich schon alt genug war um Auto zu fahren. Sie benahm sich eher wie eine zwölfjährige Schülerin, die sich nicht entscheiden kann, wenn sie lieber mag.
Leider wurde es im Laufe des Buches auch nicht besser und am Ende trifft sie eine Entscheidung und wählt einen von den beiden Männern die sie liebt. Nur leider trifft es genau den falschen. Ich habe normalerweise Schwierigkeiten mich bei einer Dreiecksgeschichte für eine Seite zu entscheiden nur diesmal nicht. Ich stehe klar auf …. Seite.
Und was Jack Valentine betrifft, da spar ich mir alles Weitere…
Nur so viel, die Grund Idee der Geschichte ist wirklich gut. Nur leider sind die Protagonisten so gar nicht mein fall. Sie haben außer einigen Ausnahmen für mich zu wenig Tiefgang und treffen Entscheidungen ganz einfach so ohne vorher besser zu überlegen. Und das Ende hoppelt einfach so ins Epilog.
Vielleicht ist das Buch eher was für jüngerer, die einfach in eine Geschichte abtauchen möchten.
Für mich war es eher eine Qual. Und das ist etwas was ich bisher noch nie über ein Buch geschrieben habe. Ich sag sowas nicht gerne, denn ich denke die Autoren legen immer ihr Herzblut in ihren Büchern und versuchen uns so gut es geht zu unterhalten.
Es tut mir auch sehr leid, aber nur wegen dem schönen Cover bekommt es von mir 2 Sterne.
Aber das ist nur meine Meinung, also lest das Buch und entscheidet selbst wie es euch gefällt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen