28. Februar 2017

EL James - Fifty Shades of Grey 01 - Geheimes Verlangen

 Hallo ihr Lieben,

ein Buch das wahrscheinlich die meisten schon gelesen haben...


 

Autor: EL James
Titel: Fifty Shades of Grey 01 - Geheimes Verlangen
Originaltitel:  Fifty Shades of Grey,2011
Erscheinungsdatum: 09.07.2012
Verlag/Quelle: Goldmann
Genre: Erotic Romance
Seiten: 608
Preis: 12,99/Paperback
ISBN: 978-3-442-47895-8
Homepage: EL James

Nachdem sie 25 Jahre für das Fernsehen gearbeitet hatte, beschloss E L James, Geschichten zu schreiben, in die sich die Leser verlieben sollten. Das Ergebnis war die mittlerweile weltberühmte „Fifty Shades of Grey“-Trilogie, die sich global mehr als 150 Millionen Mal verkaufte und in 52 Sprachen übersetzt wurde. Der erste Band, „Fifty Shades of Grey. Geheimes Verlangen“, stand 147 Wochen ununterbrochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Und die Verfilmungen sowohl von Band 1 als auch von Band 2 haben alle Rekorde gebrochen. E L James lebt in Westlondon mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller und Drehbuchautor Niall Leonard, und ihren beiden Söhnen.

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. Sosehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Frustriert betrachtete ich mich im Spiegel.
Nachdem ich beim ersten Mal das Buch unterbrechen musste, weil mich Anas innere Göttin und Unterbewusstsein so genervt haben, habe ich dank einer verlorenen Wette das Buch noch einmal gelesen. Ich muss sagen beim zweiten Mal ging es merklich besser.
Trotzdem habe ich manchmal das Bedürfnis gehabt das Buch gegen die Wand zu schmeißen.
Es ist eigentlich eine gute Geschichte, die obwohl es manchmal recht heftig zur Sache geht, ist sie trotzdem sehr schön geschrieben. Aber die innere Göttin von Ana hat mich manchmal nur genervt.  


Ana selbst war meiner Meinung nach doch etwas zu Naiv. Trotzdem hat sie sich dafür das sie in eine Welt des BDSM hinein gestoßen wurde recht gut gehalten. 


Christian Charakter habe ich erstmal als recht undurchsichtig empfunden. Er kam mir am Anfang eher wie ein K…brocken vor. Er war wirklich sehr von sich eingenommen. Was sich aber im Nachhinein noch gebessert hat. Da wurde er so richtig menschlich. 


Erzählt wird das Buch aus der Sicht von Ana, was mich doch etwas enttäuscht hat, da ich bei einigen Kapiteln gerne auch Christians Meinungen gelesen hätte. Gut das es noch Grey gibt. Das Buch muss ich dann auch noch lesen um die Entscheidungen die Christian hier fällt richtig zu verstehen.


Die Geschichte selber hat mir doch recht gut gefallen. Auch wenn die Sprache in dem Buch manchmal recht vulgär war. Sie passte trotzdem irgenwie zum Buch. 

Was die Erotik betrifft, ich empfand sie jetzt nicht gerade so, als ob ich einen Porno lesen würde. 
Das meinten wohl einige die das Buch gelesen haben.
Ich fand die Autorin hat die Szenen sehr gefühlvoll beschrieben. 

Was ihren Schreibstil betrifft, fand ich ihn doch recht flüssig und leicht. 

Auch wenn mich Ana ab und zu mal genervt hat, und ich manche ihrer Entscheidungen nicht nachvollziehen konnte, fand ich das Buch doch recht gut. So gut, dass ich den zweiten Teil direkt im Anschluss lesen werde. Meine Freundin hatte schon recht. Wenn man sich auf das Buch einlässt, wird man, eher man sich versieht zu einem Fan. Naja, ein Fan bin ich zwar nicht gerade geworden, aber ich möchte schon unbedingt wissen wie es mit den zwei weitergeht.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen